Termine und Mitteilungen

Bis: Samstag, 30.12.2017

JSG-Flyer

In der Rubrik "Aktuelles" findet sich zur ersten Information über unsere Schule der JSG-Flyer zum Download

Bis: Samstag, 10.02.2018

Anmeldungen am JSG

Die Anmeldungen am JSG finden vom 05.02. bis 08.02.2018 statt. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin (möglich am Elterninformationsabend, 24.01.2018, oder am Schnuppertag, 27.01.2018).
Montag, 05.02.2018, 9-12 Uhr und 15-17 Uhr / Dienstag, 06.02.2018, 9-12 Uhr und 15-17 Uhr /
Mittwoch, 07.02.2018, 9-12 Uhr und 15-18 Uhr /
Donnerstag, 08.02.2018, 9-12 Uhr
Für die Anmeldung sind folgende Unterlagen erforderlich:
Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch,
das letzte Zeugnis der Grundschule,
Original-Anmeldeschein (aus der Grundschule),
das ausführliche Empfehlungsschreiben der abgebenden Grundschule,
ggf. Sorgerechtsbescheid und Einverständnis-erklärung bei beiderseitigem Sorgerecht getrennt lebender Eltern.
Die Anmeldung erfolgt im Rahmen eines persönlichen Gespräches mit Ihnen. Das Kind kann gerne auch an diesem Gespräch teilnehmen, die Anwesenheit ist aber nicht zwingend erforderlich.

Newsletter abonnieren.

Ihre Daten

.

Auslandsaufenthalte

Derzeit entscheiden sich jährlich mehr als 10000 Jugendliche in Deutschland für einen längeren Schulaufenthalt im Ausland. Die Schüler erwarten, ein anderes Land intensiv kennen zu lernen und ihre Sprachkenntnisse zu vertiefen, für Eltern stehen Vorteile im späteren beruflichen Fortkommen ihrer Kinder sowie die Entwicklung einer selbstständigen Persönlichkeit im Vordergrund. Den Austauschorganisationen ist das interkulturelle Lernen und der damit verbundene Beitrag zur Völkerverständigung wichtig.
Um an einem Schüleraustauschprogramm teilnehmen zu können, müssen die Bewerber in der Regel mindestens 15 Jahre alt sein, die 9. Klasse sollten sie aber auf jeden Fall beendet haben. Die Altershöchstgrenze liegt i. d. R. bei 18 Jahren. Obwohl bei vielen Programmen gute Sprachkenntnisse vorausgesetzt werden, gibt es Gastländer, bei denen dies nicht der Fall sein muss. Mit der entsprechenden Motivation lernen Austauschüler eine neue Sprache sehr schnell. Die größten Erfahrungen und meisten Kontakte hat Deutschland mit Schulen in den USA. Viele Organisationen haben in letzter Zeit ihr Programm auf andere englischsprachige Länder - Australien, Großbritannien, Kanada, Neuseeland - erweitert. Daneben sind für deutsche Schüler Frankeich sowie der französisch sprechende Teil Kanadas interessant, gefolgt von Staaten mit der Landessprache Spanisch. Aber auch "exotischere" Länder, wie Japan, Indonesien, Brasilien oder die Ukraine oder Staaten des Baltikums oder Skandinaviens können angesteuert werden.

 

Schule_Ausland

 

Durchschnittlich nehmen zwischen 4 und 10 Schülerinnen und Schüler eines Jahrganges diese Möglichkeit war. Die Dauer eines Schuljahres kann zwischen 3-12 Monaten variieren. Organisiert werden solche Aufenthalte meistens von gemeinnützigen und auch kommerziellen Unternehmen. Die Möglichkeit einer privaten Organisation, sowie des Erwerbs eines Stipendiums über das Jugendportal der Bezirksregierung Düsseldorf besteht ebenfalls. Nach den Sommerferien veranstalten wir an unserer Schule regelmäßig einen unverbindlichen Erfahrungsaustausch, um die „Neuen" und Interessierte von den Erfahrungen der Rückkehrer profitieren zu lassen. Die letzte Kontaktveranstaltung fand am 29.06.2016 statt und wurde wieder intensiv zu Informationsaustausch genutzt. Besonderes Interesse fand auch der Erfahrungsbericht einer Schülerin über ihr Austauschjahr in Costa Rica. Bei der Vor- und Nachbereitung eines Auslandaufenthaltes helfen wir gerne bei der Beantwortung von bürokratischen Fragen, auch hinsichtlich der Wiedereingliederung in den deutschen Schulalltag.

 

Fr. Bruno

 

 



.
.

xxnoxx_zaehler