Termine und Mitteilungen

Bis: Samstag, 30.12.2017

JSG-Flyer

In der Rubrik "Aktuelles" findet sich zur ersten Information über unsere Schule der JSG-Flyer zum Download

Bis: Samstag, 10.02.2018

Anmeldungen am JSG

Die Anmeldungen am JSG finden vom 05.02. bis 08.02.2018 statt. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin (möglich am Elterninformationsabend, 24.01.2018, oder am Schnuppertag, 27.01.2018).
Montag, 05.02.2018, 9-12 Uhr und 15-17 Uhr / Dienstag, 06.02.2018, 9-12 Uhr und 15-17 Uhr /
Mittwoch, 07.02.2018, 9-12 Uhr und 15-18 Uhr /
Donnerstag, 08.02.2018, 9-12 Uhr
Für die Anmeldung sind folgende Unterlagen erforderlich:
Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch,
das letzte Zeugnis der Grundschule,
Original-Anmeldeschein (aus der Grundschule),
das ausführliche Empfehlungsschreiben der abgebenden Grundschule,
ggf. Sorgerechtsbescheid und Einverständnis-erklärung bei beiderseitigem Sorgerecht getrennt lebender Eltern.
Die Anmeldung erfolgt im Rahmen eines persönlichen Gespräches mit Ihnen. Das Kind kann gerne auch an diesem Gespräch teilnehmen, die Anwesenheit ist aber nicht zwingend erforderlich.

Newsletter abonnieren.

Ihre Daten

.

Physik

 

Am 20.November hat der Physik-Leistungskurs von Herrn Thummes die vertrauten Räume des JSG mit denen der Universität Duisburg-Essen vertauscht. Früheres Aufstehen als im Schulalltag war angesagt: Für die erste Vorlesung um 8.00 Uhr hatte der Professor vor einem überfüllten Hörsaal gewarnt, die A-40 drohte mit einem Dauerstau in Richtung Duisburg. Aber es kam anders: Ausnahmsweise war die A-40 frei, so dass sich der Kurs vollzählig überpünktlich vor dem Hörsaal traf, der auch noch viele freie Plätze bot, da offenkundig einige Wochen nach Semesterbeginn zahlreiche Erstsemester ihren Vorlesungsbesuch schon wieder eingestellt hatten.
Wir verfolgten dann die mit vielen Experimenten angereicherte Vorlesung „Grundlagen der Physik 1 (Mechanik und Strömungslehre)" von Prof. Wucher. Beruhigenderweise konnten wir gut folgen, da uns die Inhalte weitgehend aus dem Unterricht vertraut waren. Die anschließende Vorlesung „Grundlagen mathematischer Modellierung" von Prof. Schreckenberg machte uns dann allerdings doch deutlich, dass zwischen der Schul-Mathematik und den Ansprüchen der Hochschule bisweilen eine Lücke klafft, deren Schließung im Studium fleißige Arbeit erfordern wird. Herr Prof. Schreckenberg räumte uns erfreulicherweise immer wieder kleine Denkpausen ein, in denen er Anekdoten aus seinem Arbeitsgebiet, der Physik von Transport und Verkehr, zum Besten gab.
Eine erste positive Bilanz unseres Hochschultages zogen wir dann während des gemeinsamen Mittagessens in der Mensa.
Das Nachmittagsprogramm hatte Herr Prof. Nienhaus, der über seine Töchter dem JSG verbunden ist, für uns organisiert. Wir durften uns drei Labore ansehen, in denen an aktuellen Projekten geforscht wird. Die Forscher haben uns ihre Arbeiten sehr interessant und verständlich präsentiert und uns damit wertvolle Einblicke in die Tätigkeit eines Physikers gewährt. Zum Besuchsabschluss informierten Herr Prof. Nienhaus und Herr Dr. Reichert über ein Physikstudium an der Universität Duisburg-Essen, die Anforderungen und Berufsaussichten und beantworteten geduldig alle Fragen des Kurses zum Studium. Die erfreulichste Antwort war, dass an der Universität Duisburg-Essen auch für den aktuellen Abitur-Jahrgang kein Numerus-Clausus im Fach Physik zu erwarten ist.
Dieser Universitätstag hat unseren Besuchstag bei der Firma Trox im letzten Schuljahr perfekt ergänzt. Bei Trox durften wir Einblick nehmen in Forschung und Entwicklung, in die Produktion und die Arbeit des Brandschutzzentrums.

 

 



.
.

xxnoxx_zaehler