Termine und Mitteilungen

Bis: Samstag, 30.12.2017

JSG-Flyer

In der Rubrik "Aktuelles" findet sich zur ersten Information über unsere Schule der JSG-Flyer zum Download

Bis: Samstag, 10.02.2018

Anmeldungen am JSG

Die Anmeldungen am JSG finden vom 05.02. bis 08.02.2018 statt. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin (möglich am Elterninformationsabend, 24.01.2018, oder am Schnuppertag, 27.01.2018).
Montag, 05.02.2018, 9-12 Uhr und 15-17 Uhr / Dienstag, 06.02.2018, 9-12 Uhr und 15-17 Uhr /
Mittwoch, 07.02.2018, 9-12 Uhr und 15-18 Uhr /
Donnerstag, 08.02.2018, 9-12 Uhr
Für die Anmeldung sind folgende Unterlagen erforderlich:
Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch,
das letzte Zeugnis der Grundschule,
Original-Anmeldeschein (aus der Grundschule),
das ausführliche Empfehlungsschreiben der abgebenden Grundschule,
ggf. Sorgerechtsbescheid und Einverständnis-erklärung bei beiderseitigem Sorgerecht getrennt lebender Eltern.
Die Anmeldung erfolgt im Rahmen eines persönlichen Gespräches mit Ihnen. Das Kind kann gerne auch an diesem Gespräch teilnehmen, die Anwesenheit ist aber nicht zwingend erforderlich.

Newsletter abonnieren.

Ihre Daten

.

Religion

 

Gottesdienste und Geistige Impulse

Die Fachschaften Katholische und Evangelische Religion verstehen sich seit Jahren als kooperatives Team, das ökumenisch und pragmatisch für die Belange der Schülerinnen und Schüler und der Schule arbeitet. Seit diesem Schuljahr wird unser Team durch die Neueinführung unserer Schulpfarrerin, Frau Iris Christofzik, erweitert und wesentlich verstärkt. Durch ihre personelle Verstärkung können wir unser Angebot und Repertoire an geistlichen Impulsen für die Schule erhalten und erweitern. Dies tun wir mit großer Freude in folgenden Aktionen:

 

 

Begrüßungsgottesdienst

Mittlerweile ist es schon zu einer guten Tradition geworden, die neuen Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 mit einem Gottesdienst an unserer Schule zu begrüßen und sie und ihre Eltern auf den neuen Lebensabschnitt einzustimmen. Schon im Frühjahr trifft sich die Planungsgruppe der Fachschaft Religion mit den ortsansässigen Pfarrern Herrn Anstett (kath.) und unserer Schulpfarrerin Frau Iris Christofzik  (ev.), um den Gottesdienst vorzubereiten. Hier wird das Thema festgelegt, Texte für die Lesung und Lieder werden ausgesucht und es werden Gestaltungsvorschläge für das Liedblatt gemacht. So lädt dann die erste Stunde an der neuen Schule die Fünftklässler und ihre Eltern ein innezuhalten, bevor die Hektik des Schulalltags beginnt. Bereichert werden die Gottesdienste u.a. durch evangelisch-katholische Dialogpredigten sowie kleine Rollenspiele und Fürbitten, die die ,größeren' Schülerinnen und Schüler für ihre neuen Mitschüler erarbeitet haben. Solchermaßen fröhlich gestärkt kann dann die Schule beginnen!

 

Adventsgottesdienst

Verstärkt durch die Einführung unserer neuen Schulpfarrerin, Frau Iris Christofzik, laden die Fachschaften Religion im Schuljahr 2015/16 erstmalig zu einem Adventsgottesdienst ein. Trotz aller Betriebsamkeit der letzten Schulwochen im Jahr wollen wir einen Augenblick innehalten und das nahende Weihnachtsfest durch spirituelle Impulse willkommen heißen.

 

Adventsfrühschicht

Noch im Dunkeln um 7.30 Uhr möchten die Fachschaften Religion interessierten Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit geben den Morgen ruhig und meditativ zu beginnen. Unsere Schulpfarrerin Frau Christofzik lädt ein mit Musik und adventlichen Texten einmal in jeder Adventswoche den Kopf vom üblichen „Schulballast“ zu befreien und sich auf die adventliche Vorbereitung auf Weihnachten einzulassen. Abgerundet wird die kurze Morgenandacht durch ein gemeinsames Frühstück, damit Kopf, Herz und Magen gestärkt den Tag beginnen können.


Ausflüge

Um neue Einsichten über andere Religionen zu gewinnen und damit den interreligiösen und interkulturellen Dialog zu fördern, widmet sich der Lehrplan Evangelische und Katholische Religion dem Thema Weltreligionen: in der Jahrgangstufe 6 wird das Thema Judentum und in der Jahrgangstufe 7 das Thema Islam behandelt. Abgerundet werden die Themen durch Ausflüge zur Synagoge nach Krefeld, wo der hiesige Rabbiner den Schülerinnen und Schüler Einblicke ins Judentum gewährt, sowie ein Ausflug zur Mosche nach Duisburg, wo ein Mitglied der muslimischen Gemeinde den Islam näher bringen möchte. Organisiert und begleitet werden die Ausflüge durch die jeweiligen Religionslehrer. In Zeiten manch terroristischer Bedrohung halten wir diese Ausflüge für wichtiger denn je und wollen damit ein Zeichen für Verständigung setzen.


Sarah Barkowski (Fachvorsitzende Evangelische Religion)
Katja Boxwell (Fachvorsitz Katholische Religion)



TrO - Tage religiöser Orientierung

 

Die Tage religiöser Orientierung (TrO) sind ein Angebot für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11. Sie finden während der Schulzeit in einem dafür geeigneten Bildungshaus der Jugendburg in Gemen statt und dauern drei Tage. Die Teilnahme an TrO ist freiwillig.

 

 

TroBurg

 

 

Durch TrO soll unseren SchülerInnen die Möglichkeit gegeben werden, sich mit Fragen der eigenen Lebensorientierung und Sinnsuche auseinander zu setzen und sie zur Sprache zu bringen. Unter anderen Bedingungen als im Unterricht (frei von Leistungskontrolle, Notengebung etc.) besteht die Möglichkeit eines weitgehend offenen Nachdenkens über persönliche und religiöse Fragen. Im Mittelpunkt stehen Themen, die sich aus den Lebenssituationen und Lebenserfahrungen der SchülerInnen ergeben. Die Themen (z.B.: Liebe und Partnerschaft, Freundschaft, Umgang mit Konflikten, Sinn des Lebens, usw.) werden daher von den Teilnehmenden zusammen mit den Referenten herausgearbeitet.

 

tro15Plaktro11Akreis

 

Die TrO als eine Form schulpastoraler Arbeit im Bistum Münster werden von haupt- und nebenberuflichen Referentinnen und Referenten (in der Regel Studierende theologischer und pädagogischer Fachrichtungen) geleitet. Die begleitenden LehrerInnen nehmen an den thematischen Einheiten nicht teil. Das inhaltliche Arbeiten soll nicht beeinflusst werden von schulisch geprägten Rollenzuweisungen. Die begleitenden Lehrer sind für die SchülerInnen wichtige Gesprächspartner außerhalb der Einheiten und haben die Aufsichtspflicht während der Tage.

 

 

Tro13GF




.
.

xxnoxx_zaehler