Termine und Mitteilungen

Bis: Samstag, 30.12.2017

JSG-Flyer

In der Rubrik "Aktuelles" findet sich zur ersten Information über unsere Schule der JSG-Flyer zum Download

Bis: Samstag, 10.02.2018

Anmeldungen am JSG

Die Anmeldungen am JSG finden vom 05.02. bis 08.02.2018 statt. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin (möglich am Elterninformationsabend, 24.01.2018, oder am Schnuppertag, 27.01.2018).
Montag, 05.02.2018, 9-12 Uhr und 15-17 Uhr / Dienstag, 06.02.2018, 9-12 Uhr und 15-17 Uhr /
Mittwoch, 07.02.2018, 9-12 Uhr und 15-18 Uhr /
Donnerstag, 08.02.2018, 9-12 Uhr
Für die Anmeldung sind folgende Unterlagen erforderlich:
Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch,
das letzte Zeugnis der Grundschule,
Original-Anmeldeschein (aus der Grundschule),
das ausführliche Empfehlungsschreiben der abgebenden Grundschule,
ggf. Sorgerechtsbescheid und Einverständnis-erklärung bei beiderseitigem Sorgerecht getrennt lebender Eltern.
Die Anmeldung erfolgt im Rahmen eines persönlichen Gespräches mit Ihnen. Das Kind kann gerne auch an diesem Gespräch teilnehmen, die Anwesenheit ist aber nicht zwingend erforderlich.

Newsletter abonnieren.

Ihre Daten

.

Aus dem Schulprogramm

Logo_quer

 

Dies ist das Leitprinzip des Schulprogramms, das unser Handeln am Lern- und Lebensort Julius-Stursberg-Gymnasium prägt. Unser pädagogisches Handlungskonzept, von der Qualitätsanalyse jüngst als hervorragend bewertet, wurde gemeinsam von Lehrer*innen, Schüler*innen und Eltern entwickelt und wird regelmäßig evaluiert.

 

Hier ein kleiner Überblick über unsere pädagogischen Ziele, an einigen konkreten Beispielen verdeutlicht:

 

  • Wir fördern die Leistungsfreude in einer Atmosphäre des respektvollen Miteinanders. Das „70-Minuten-Unterrichtsmodell" ermöglicht weniger Fach- und Lehrerwechsel und die einzelne Unterrichtsstunde bietet mehr Raum für individuelle Fördermöglichkeiten und Unterrichtsverfahren, die zu selbstständigem und eigen-verantwortlichem Lernen anleiten.
  • Wir qualifizieren unsere Schülerinnen und Schüler engagiert für Studium und Beruf mit einem breitgefächerten schulischen Angebot, das Raum bietet für Allgemeinbildung ebenso wie für individuelle Schwer-punktsetzung. Das „Drehtürmodell" fördert besonders leistungsbereite Kinder, während das „Lerncoaching" unsere Schüler*innen bei der individuellen Organisation ihres Schulalltags unterstützt.

 

  • Wir erziehen unsere Schülerinnen und Schüler zu verantwortungs-bewussten und weltoffenen Persönlichkeiten, indem wir die Einsicht in die sinnvollen Regeln eines Lebens in Gemeinschaft fördern. Die Schülervertretung organisiert am Schuljahresende für die Schülerschaft die „Stunde der Sieger", bei der vielfältige „Verdienste" sowohl in sozialer als auch fachlicher (Wettbewerbe) Hinsicht geehrt werden.

 

  • Wir gestalten ein vielfältiges und attraktives Schulleben, das die regionalen Bezüge ebenso wie die Aspekte einer sich schnell wandelnden Welt berücksichtigt. Es werden regelmäßig wechselseitige Schulbesuche mit unseren englischen Partnerschulen durchgeführt.

 

  • Wir arbeiten vertrauensvoll und effektiv zusammen. Durch das „Elterntelegramm", das Digitale Schwarze Brett und den „Newsletter" wird die Schulgemeinschaft aktuell über das Schulleben informiert.

 

  • Wir arbeiten verlässlich mit unseren außerschulischen Kooperations-partnern zusammen und sind offen für neue Kooperationen. Kommunale Firmen und Institutionen nehmen regelmäßig Schüler*innen im Rahmen des „Sozialpraktikums" (Klasse 9) und des „Betriebspraktikums" (Klasse 10) auf.

 

  • Wir begleiten und ermutigen unsere Schülerinnen und Schüler auf dem Weg zu einem werteorientierten und mündigen Handeln. Das Berufs-orientierungsprojekt im Rahmen des Landesvorhabens „KAoA (Kein Abschluss ohne Anschluss)" und das Projekt der „Guten gesunden Schule" sind Bausteine auf unserem Weg.

 

Schulprogramm_mini

 

Bitte klicken Sie zur Vergrößerung in diesen Text oder auf das obige Bild.



.
.

xxnoxx_zaehler